Nebel

Nebel

Einerseits fürchten wir uns vor dem dunklen, grauen November und andererseits faszinieren uns auch, die im Nebel eingetauchten Landschaften.
Die wärmende Sonne lässt das Wasser tagsüber verdunsten und Wasserdampf entsteht. Durch die kalten, langen Nächte verflüssigt sich der Wasserdampf und kleine Wassertropfen entstehen, die sich für uns in Form von Nebel zeigen. Sonne und Wärme sorgen tagsüber dafür, dass sich die Nebelschwaden wieder auflösen.

Manchmal kann es uns im Leben so gehen, dass wir das Gefühl haben im Nebel zu stehen, keinen Weg erkennen, nicht wissen was zu tun ist oder einen Plan zu haben.
Was uns hier helfen kann ist innezuhalten, in vollem Vertrauen einen Schritt nach dem anderen zu gehen ohne zu wissen wohin und sich dabei von seinem Inneren leiten zu lassen.
Wärme im Herzen und Mut entstehen zu lassen, um dem Nebel die Möglichkeit zu geben, sich aufzulösen.